Coming up......

Leider keine Einträge vorhanden!
< Vorzeitig Gruppensieger der U19-Regionalliga Mitte
07.06.2017 18:23 Alter: 168 days
Kategorie: Herren
Von: Lukas Huber

Dragons festigen Tabellenführung

Mit einem 31:21 gegen die Albershausen Crusaders am vergangenen Samstag blieben die Gießen Golden Dragons auch im dritten Heimspiel der Saison siegreich und konnten dadurch den ersten Tabellenplatz in der GFL 2 Süd erfolgreich verteidigen.


Foto: Carsten Dorth – Sportfotografie

 

Trotz einiger Konkurrenzveranstaltungen in der Umgebung und einer akuten Unwetterwarnung fanden rund 650 Zuschauer den Weg ins Gießener Waldstadion. Und diese konnten einen Blitzstart beider Offensivreihen bestaunen. Mit dem ersten Ballbesitz des Spiels brachten die Crusaders direkt die ersten Punkte auf die Anzeigetafel. US-Quarterback Douglas Webster fand seinen Landsmann, Receiver Kejuan Riley, in der Endzone zum 7:0 (PAT Schmid). Doch die Freude der Gastgeber währte nicht lange. Den darauffolgenden Kickoff trug Returner Julian Froese über 90 Yards bis in die Endzone der Albershausener zum 7:7 (PAT Marc Buarque). Das sollten jedoch noch nicht die letzten Punkte im ersten Viertel gewesen sein. Webster legte noch einmal nach. Die Crusaders spielten einen vierten Versuch unweit der Gießener Endzone aus und wurden für ihren Mut belohnt. Webster passte auf den Receiver-Hünen Matthias Scheuring zum 14:7 (PAT Schmid).

Auch die MTV-Footballer punkteten weiter. Anfang des zweiten Viertels bediente Dragons-Spielmacher Carson Williams den in der Endzone völlig freistehenden Running Back Darrell Lynn Tate II. und glich so zum 14:14 aus (PAT Buarque). Im Anschluss fand die Defensive der Golden Dragons zu ihrer gewohnten Stärke und ließ im ganzen zweiten Viertel nur ein First Down der Gäste zu. Im Gegensatz dazu gelangten die Drachen zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung. Ein tiefer Pass von Williams auf Receiver Erich Heinz, der auf dem Weg in die Endzone noch den einen oder anderen Verteidiger abschütteln musste, und es stand 21:14 (PAT Buarque).

Nach der Halbzeitpause kamen die Dragons direkt wieder in eine aussichtsreiche Position. Kurz vor der Endzone wurde jedoch ein Pass von Quarterback Williams durch Safety Kejuan Riley abgefangen. Doch auch daraus konnten die Crusaders kein Kapital schlagen, denn nur wenig später schaffte auch die Dragons-Defense ihrerseits eine Interception. Linebacker Eduard Rudolf fing einen ungenauen Pass Websters ab und gab seiner Offense eine weitere Chance zu punkten. Die gute Feldposition nutze Running Back Tate und lief zum Touchdown, der das 28:14 markierte (PAT Buarque). Auch die Defense der Lahnstädter sorgte noch für Highlights im Spiel. Linebacker Roman Thomas entriss dem Ballträger der Crusaders den Ball, welcher von Cornerback Jasper Lehmann-Grube gesichert werden konnte.

Anfang des letzten Spieldurchgangs stockte der Angriff der Gastgeber kurz vor der Endzone, konnte die Führung aber durch ein Field Goal durch Marc Buarque auf 31:14 erhöhen. Dass die Albershausen Crusaders jedoch bis zum Abpfiff gefährlich bleiben, zeigten sie auch in diesem Spiel. Begünstigt durch einige Strafen gegen die Dragons-Defense kamen die Gäste bis kurz vor die Endzone. Mit einem Pass von Webster auf Riley schlossen die Schwaben noch auf 31:21 auf. Den anschließenden Onside-Kick konnte Receiver Christoph Breininger sichern und durch ein unsportliches Foul seitens eines der Crusaders im Kickoff-Team kamen die Hausherren noch einmal in eine gute Feldposition. Einen langen Lauf von Tate bis kurz vor die Endzone konnten die Dragons allerdings nicht mehr mit einem Touchdown krönen und mussten den Ball nach einem nicht erfolgreich ausgespielten vierten Versuch wieder abgeben. Albershausen kam ein weiteres Mal in Ballbesitz und überbrückten schnell große Teile des Spielfeldes. Doch als Crusaders-Spielmacher Webster, von der Defense Line stark unter Druck gebracht, einen ungenauen Pass warf, war wieder Eduard Rudolf zur Stelle und sorgte mit einer weiteren Interception für den Schlusspunkt der Partie.

Head Coach Michael Anderl zog nach dem Spiel ein positives Fazit: „Wir haben heute sehr viel richtig gemacht und größtenteils das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir hätten mir der Offense sicher noch ein- oder zweimal mehr punkten können, aber insgesamt bin ich zufrieden. Die Defense hat ab dem zweiten Viertel wieder herausragend gespielt.“

Das nächste Heimspiel auf dem Kinopolis-Field im Gießener Waldstadion findet bereits am kommenden Samstag, den 10. Juni (Kickoff 16 Uhr), statt. Gegner sind dann die Nürnberg Rams.